<< zurück zur Übersicht


Download der pdf-Version

Die Ausgabe #13 Systemfragen ist leider ausverkauft.

SYSTEMFRAGEN

Jamie Peck/ Nik Theodore/ Neil Brenner: Kommt der Neoliberalismus zurück? Die Herrschaft des Marktes nach der Krise

Johannes Kiess: Europäisierung als Systemfrage

Dominik Eisenbeis: Systemrelevant, oder: Was fehlt Europa? Ein neofunktionalistischer Blick auf die Eurokrise

Gregor Schubert: Economic Governance in Europe: An Un-Division of Labor.

Alex Demirovic: Die große Krise ist keine nur ökonomische Krise. Zur gegenwärtigen mutiplen Krise der kapitalistischen Gesellschaft.

Michael Oertel: Kostensparen in der sozialen Arbeit- Eine Neverending Story.

SYSTEMANTWORTEN

Sven M. Altenburger: A theoretical Extrapolation of Henry David Thoreau’s civil disobedience

Paul Stephan: Widerstand im Weltsystem: Eine Analyse anhand von ‘Occupy’ und dem Frankfurter ‘Institut für vergleichende Irrelevanz’ (IvI)

Jakob Hebsaker/ Pieterjan Dom: Mietshäuser Syndikat – Zwischen Häuserkampf und Kapitalismus

Tim Hartung: Das Potential einer zivilgesellschaftlichen Unternehmensregulierung

Dan Orbeck: Mikrokredite als globales Allheilmittel gegen die Armut?

Thorsten Gromes: Die Friedensstrategie. Demokratisierung zwischen fehlenden Voraussetzungen und schlechteren Alternativen.

Katharina Döring: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Zur Beziehung zwischen Sozialwissenschaften, Area Studies und Global Studies.

REZENSIONEN

Nils C. Kumkar: Der Flaneur als Schlachtenbummler. [Rezension zu: Mörtenböck, P. &  H. Mooshammer (2012), Occupy. Räume des Protests, Transcript, Bielefeld.]

Dorothee Riese: Multikulturalismus auf Türkisch? [Rezension zu: Gündüz, E. (2012), Multikulturalismus auf Türkisch? Debatten um Staatsbürgerschaft, Nation und Minderheiten im Europäisierungsprozess, Transcript, Bielefeld.]